• Mit EOM Insights teilen wir unser Know-how mit dir.

          Von Analysen bis hin zu Trends im digitalen Marketing und Berichten aus der Praxis.

          Wenn du keinen Artikel verpassen möchtest, dann abonnier einfach unseren Newsletter.

        • EOM Newsletter

        • EOM Team
        • Wir sind Spezialisten für digitales Marketing. Im Herzen von Hannover und Stuttgart arbeiten wir an spannenden Projekten für namhafte Brands. Wir suchen immer nach netten Kollegen. Schau dir gerne unsere offenen Stellen an.
          Grow with us!
        • Unsere offenen Stellen
        • Unsere Werte
        • Benefits
        • Bewerbung
        • FAQs
  • Kontakt
Suche
          • Mit EOM Insights teilen wir unser Know-how mit dir.

            Von Analysen bis hin zu Trends im digitalen Marketing und Berichten aus der Praxis.

            Wenn du keinen Artikel verpassen möchtest, dann abonnier einfach unseren Newsletter.

          • EOM Newsletter

          • EOM Team
          • Wir sind Spezialisten für digitales Marketing. Im Herzen von Hannover und Stuttgart arbeiten wir an spannenden Projekten für namhafte Brands. Wir suchen immer nach netten Kollegen. Schau dir gerne unsere offenen Stellen an.
            Grow with us!
          • Unsere offenen Stellen
          • Unsere Werte
          • Benefits
          • Bewerbung
          • FAQs
    • Kontakt
    Suche
      Was sind Hashtags? 10 Fakten, die ihr über Hashtags wissen solltet!

      Was sind Hashtags? 10 Fakten, die ihr über Hashtags wissen solltet!

      Was sind Hashtags?
      Zusammenfassung:

      Was sind Hashtags und was genau haben sie mit Reichweite und Markenbekanntheit zu tun? In diesem FAQ-Artikel beantworten wir 10 häufig gestellte Fragen und klären, wie Hashtags grundlegend funktionieren, was Branded Hashtags sind und wie ihr durch die Nutzung dieser profitieren könnt.

      1. Was sind Hashtags? 


      Um die Funktionsweise und die zahlreichen Vorteile zu verstehen, sollten wir zunächst die Frage “Was sind Hashtags?” klären. Das Wort Hashtag setzt sich aus den beiden ursprünglich englischen Wörtern hash (dt. Raute) und Tag (Markierung) zusammen. Es handelt sich dabei also um eine Markierung eines Schlagwortes mithilfe der Raute.

      2. Wofür werden Hashtags genutzt? 

      Betrachtet Hashtags als eine Möglichkeit, Social-Media-Inhalte mit einem bestimmten Thema oder einem Ereignis in Verbindung zu bringen. Sie machen es euch einfacher, Beiträge zu diesen spezifischen Themen zu finden, da Hashtags, wie z. B. #ElectionUSA oder #BlackLivesMatter alle Social-Media-Inhalte mit demselben Hashtag zusammenfassen bzw. archivieren. 

      Interessieren sich User:innen beispielsweise für Informationen über das Thema #BlackLivesMatter, so ist es in den meisten sozialen Netzwerken möglich, den Hashtag über die Suchfunktion einzugeben. Ausgespielt werden alle Beiträge, die mit diesem Hashtag gepostet wurden.

      Hashtags können aber auch gleichzeitig dafür verwendet werden, Aussagen zu untermalen, auf etwas hinzuweisen oder hervorzuheben. Erinnert ihr euch zum Beispiel an das schwarze Bild, welches plötzlich via Social Media in allen Feeds dieser Welt auftauchte? Es wurde mit dem Hashtag #blackouttuesday versehen – eine Aktion der Black-Lives-Matter-Bewegung. Dieser Post wurde millionenfach geteilt und gepostet, da die User:innen so ihre Anteilnahme am Tod des US-Amerikaners Georg Floyd ausdrücken konnten. 

      3. Wie funktioniert das mit den Hashtags? 

      Ihr möchtet in sozialen Medien auf eine Produktneuheit hinweisen oder ein Gewinnspiel veranstalten? Setzt also vor das Wort Produktneuheit oder Gewinnspiel die Raute (#) und schon habt ihr euren Hashtag. Wird der Beitrag veröffentlicht, erkennt die Social-Media-Plattform eure Markierung und verlinkt euren Beitrag automatisch im Archiv des jeweiligen Hashtags. 

      Die Groß- und Kleinschreibung spielt bei der Erstellung des Hashtags keine Rolle, dennoch gibt es ein paar Möglichkeiten, die Lesbarkeit eures Hashtags zu verbessern, beispielsweise das Camel-Case-Prinzip. Hierbei schreibt ihr den Anfangsbuchstaben eines neuen Wortes innerhalb des Hashtags groß und den Rest klein. 

      Satzzeichen sind innerhalb eines Hashtags – mit Ausnahme von Unterstrichen – nicht erlaubt, genauso wenig wie Leerzeichen. Würdet ihr ein Leerzeichen setzen, so würde der Teil nach dem Leerzeichen nicht mehr als Hashtag erkannt, sondern nur als normaler Text gepostet werden. 

      Wir haben für euch Hashtag-Beispiele zur Veranschaulichung gesammelt:

      #alleskleingeht 
      #ALLESGROSSGEHTAUCH
      #derEIGENNAMEgroß 
      #CamelCasePrinzip
      #mit_Unterstrichen_statt_Leerzeichen

      So sieht das dann aus:

      Was sind Hashtags? In diesem Instagram-Post benutzen wir auf Instagram Hashtags.
      Was sind Hashtags? Hier benutzen wir einen Hashtag mit Camel-Case-Prinzip.
      Quelle: EOM (beide Screenshots).

      In diesen Beispielen ist gut zu sehen, dass Hashtags blau hervorgehoben werden. Sie stechen also sofort ins Auge. Innerhalb der Social-Media-Plattformen werden sie so zu anklickbaren Hyperlinks, die euch zur Sammlung des bestimmten Hashtags weiterleiten. 
      Ihr seht im linken Beispiel auch, dass ihr mehrere ganz verschiedene Hashtags nutzen könnt: Die Hashtags sind sowohl Branded Hashtags wie #eominsights als auch Hashtags, die thematisch zum im Post angesprochenen Artikel zur Domain-Änderung passen, wie #domainswitch.

      4. Welche Social-Media-Plattformen nutzen das Hashtag-System? 

      Angefangen hat alles mit Twitter: Der Kurznachrichtendienst führte die anklickbaren Hashtags 2009 ein. Bis 2013 sind alle gängigen Social-Media-Plattformen nachgerückt. Dazu zählen u. a. Facebook, Instagram, Pinterest, YouTube, TikTok und LinkedIn.

      5. Was sind gute Hashtags?

      Nicht jeder Hashtag ist passend für jeden Account, jede Branche oder jede Zielgruppe. Um also die besten Hashtags für euren Content zu finden, solltet ihr zunächst Zeit in die Recherche investieren, wenn ihr es richtig machen wollt. Fragt euch, welche Hashtags für welche Themen genutzt werden und wie häufig sie für diese Themen genutzt wurden. Wurde ein Hashtag mehrere Millionen mal verwendet, ist die Chance geringer, dass euer Beitrag im Hashtag-Archiv auch gefunden wird. 

      Wenn ein Hashtag eine so große Reichweite aufweist, kommen sekündlich neue Beiträge weltweit hinzu. Die Konkurrenz unter diesen Hashtags ist also riesig. Nur die Beiträge, die eine hohe Aufmerksamkeit in Form von Kommentaren und Likes bekommen, landen im Hashtag-Archiv auch weiter oben und werden dadurch schneller entdeckt. 

      Es gibt allerdings auch Hashtags, die theoretisch fast immer passen. Diese Hashtags sind aber so groß, dass ihr in der Flut von Beiträgen unter diesem Schlagwort untergeht und nicht wirklich jemanden darüber erreicht – diese Hashtags sind eher kosmetisch denn funktional. 

      Hashtag-Beispiele, bei denen die Konkurrenz um Reichweite und Sichtbarkeit besonders groß sind:

      #love> 1.5 Milliarden Posts
      #fashion> 800 Millionen Posts 
      #art> 700 Millionen Posts
      #happy> 600 Millionen Posts 

      Es ist also sinnvoller, spezifische Hashtags auszuwählen, die nahezu perfekt das Thema eures Beitrags beschreiben. Am besten ihr findet einen gesunden Mix aus reichweitenstarken Hashtags und themenspezifischen Hashtags. 

      6. Wie finde ich passende Hashtags? 

      Zuerst solltet ihr euch eurer Zielgruppe bewusst sein. Für welche Themen interessiert sich eure Zielgruppe und wonach suchen sie in den sozialen Medien?  Verwendet ihr passende Hashtags in Social-Media-Posts, so werdet ihr auch schneller gefunden. 

      Recherchiert zudem auch bei euren Mitbewerber:innen. Haben ihre Beiträge viele Likes und Kommentare? Haben sie eine bestimmte Herangehensweise? Benutzen sie bestimmte Hashtag-Gruppen regelmäßig? Wie bekannt sind diese Hashtags und welche Beiträge tauchen unter ihnen auf? 

      Auch Influencer:innen aus eurer Branche sind ein guter Checkpoint für die Wahl geeigneter Hashtags. Das sind immerhin die User:innen, die innerhalb einer bestimmten Zielgruppe besonders relevanten Content posten und sich in ihrer Nische durchgesetzt haben. 

      Im letzten Schritt könnt ihr eure gesammelten Daten mithilfe von Tools ergänzen. Dazu gebt ihr eure Hashtags in die Suchleisten ein und schaut euch an, welche verwandten Hashtags in eurer Sammlung noch fehlen könnten. Das Tool Best-Hashtags.com ist für die Recherche hilfreich. 

      7. Wie sinnvoll sind Hashtags für Unternehmen?

      Um als Unternehmen heute online erfolgreich zu sein, führt an den sozialen Medien kein Weg mehr vorbei. Mit Hashtags können sich Unternehmen an den aktuellen Themen und Diskussionen der User:innen innerhalb der Plattformen beteiligen. Für Brands ist es so einfacher, spannende Trends aufzugreifen, gar ins Leben zu rufen oder Zielgruppen besser einzuschätzen. Außerdem steigert der Einsatz von Hashtags – zur richtigen Zeit – die Reichweite des Contents, das Engagement mit der Community und kann damit einhergehend die Markenpräsenz in sozialen Medien erhöhen.

      8. Welche Besonderheiten gibt es bei der Nutzung als Unternehmen?

      Unternehmen sollten genauestens darauf achten, welche Hashtags wirklich zielführend sind und zum Content passen. Nicht nur die Aktualität des Hashtags, sondern auch die Verbindung zum Unternehmen, der eventuelle Einfluss auf das Unternehmensimage, sowie die Zielgruppe können ausschlaggebende Faktoren für den Erfolg von Hashtags in Beiträgen sein. 

      Willkürlich gewählte Hashtags können nicht nur ein schlechtes Licht auf das Unternehmen werfen, sondern auch – im worst case – einen riesigen Shitstorm auslösen – das gilt es natürlich zu vermeiden. 

      Ansonsten gilt auch hier: Recherche ist die wichtigste Tätigkeit bei der Suche nach den richtigen Hashtags. 

      9. Was sind Branded Hashtags?

      Ein Branded Hashtag ist ein Hashtag, der ganz allein für ein Unternehmen oder ein Produkt steht. Dieser Hashtag ist eine Art Online-Claim oder Online-Markenzeichen. Er enthält entweder den Namen der Brand, eines Produktes oder einen bekannten Werbeslogan.

      Hashtag-Beispiele für Branded Hashtags: 
      #justdoit (Nike)
      #ichbingntm (Germanys Next Topmodel)
      #thenextgalaxy (Samsung)
      #foodspringfamily (Food Spring)

      Was sind Hashtags? Marabu benutzt bei jedem Türchen ihres Adevntskalenders auf Instagram denselben Hashtag: #marabuadventskalender2020
      Quelle: @marabu_creative_colours/EOM (beide Screenshots).
      Was sind Hashtags? Im Archiv des Hashtags #marabuadventskalender2020 sind alle Türchen von Marabu gespeichert.

      2020 hat Marabu Creative Colours einen Adventskalender auf Instagram und Facebook veröffentlicht. Inhalt des Kalenders waren Trends, Anleitungen, Grüße unterschiedlicher Kooperationspartner und inspirierende Basteltipps im Bereich Kunst und DIY. Jeder Beitrag wurde mit dem Hashtag #MarabuAdventskalender2020 veröffentlicht. User:innen haben so die Möglichkeit, in diesem Hashtag-Archiv alle Beiträge des Adventskalenders unseres Kunden anzuschauen. 

      Weitere Branded-Hashtag-Beispiele:
      #MusterunternehmenProduktneuheit2021 
      #MusterunternehmenGewinnspiel
      #MusterunternehmenJobs
      #EOMHiring
      #EOMJobs

      10. Wieso sind Branded Hashtags so interessant für Unternehmen? 

      Branded Hashtags sind ein wirklich wertvoller Teil eures Marketing-Toolkit. Indem ihr euer Publikum dazu ermutigt, euren Hashtag zu verwenden, könnt ihr sowohl eure Online-Community vergrößern als auch die Markentreue stärken. 

      Einen weiteren Pluspunkt, den die Marken-Hashtags bieten, ist die Lebensdauer. Da dieser Hashtag immer wieder mit dem Namen des Unternehmens oder deren Produkten in Verbindung gebracht wird, bleibt ein Marken-Hashtag leichter im Gedächtnis. 

      Maßgeschneiderte Hashtags stellen eine hervorragende Marketing-Ressource dar, mit der ihr die digitale Mund-Zu-Mund-Propaganda für euer Unternehmen anstoßen könnt. Wenn ihr also eine Online-Marke mit einer dazugehörigen Instagram- oder Twitter-Community aufbauen wollt, sind Branded Hashtags fast unverzichtbar.

      Was sind Hashtags? Nike benutzt auf Twitter den Branded Hashtag #JustDoIt.
      Beispiel für einen Branded Hashtag (#JustDoIt) auf Twitter.
      Quelle: @Nike via Twitter.

      Fazit: Was sind Hashtags und was können sie?

      Das System des Hashtags hat sich in den letzten Jahren immer weiter etabliert und wird auch in Zukunft nicht mehr wegzudenken sein. Man könnte die Hashtags – im übertragenen Sinne – mit den Keywords einer Suchmaschine vergleichen. Genau wie in den Suchmaschinen werden die Funktionen der kleinen Wunder-Raute immer umfangreicher. Es lohnt sich also, auf den Zug aufzuspringen und nach passenden Hashtags für euch und euer Unternehmen zu recherchieren und diese dann gezielt für euch einzusetzen. 

      Falls ihr jetzt noch Fragen zum Thema Hashtags oder Social Media allgemein habt, dann meldet euch bei uns. Unser Social-Media-Team greift euch gern bei der Content Creation unter die Arme! 
      Und wer noch nicht ganz sicher ist, kann uns gern erst einmal über unseren Newsletter kennenlernen oder uns ganz einfach für ein unverbindliches Kennenlernen kontaktieren.

      Social Media mit EOM

      Hashtags, Storytelling, Creatives und Engagement – das sind alles Fremdwörter für euch und ihr braucht hier dringend Unterstützung? Wir bringen euer Business mit Social Media auf das nächste Level!

      Sharing is caring
      Sag uns deine Meinung

      Abonnieren

            • Mit EOM Insights teilen wir unser Know-how mit dir.

              Von Analysen bis hin zu Trends im digitalen Marketing und Berichten aus der Praxis.

              Wenn du keinen Artikel verpassen möchtest, dann abonnier einfach unseren Newsletter.

            • EOM Newsletter

            • EOM Team
            • Wir sind Spezialisten für digitales Marketing. Im Herzen von Hannover und Stuttgart arbeiten wir an spannenden Projekten für namhafte Brands. Wir suchen immer nach netten Kollegen. Schau dir gerne unsere offenen Stellen an.
              Grow with us!
            • Unsere offenen Stellen
            • Unsere Werte
            • Benefits
            • Bewerbung
            • FAQs
      • Kontakt

      EOM Newsletter