• Mit EOM Insights teilen wir unser Know-how mit dir.

          Von Analysen bis hin zu Trends im digitalen Marketing und Berichten aus der Praxis.

          Wenn du keinen Artikel verpassen möchtest, dann abonnier einfach unseren Newsletter.

        • EOM Newsletter

        • EOM Team
        • Wir sind Spezialisten für digitales Marketing. Im Herzen von Hannover und Stuttgart arbeiten wir an spannenden Projekten für namhafte Brands. Wir suchen immer nach netten Kollegen. Schau dir gerne unsere offenen Stellen an.
          Grow with us!
        • Unsere offenen Stellen
        • Unsere Werte
        • Benefits
        • FAQs
  • Kontakt
Suche
        • Mit EOM Insights teilen wir unser Know-how mit dir.

          Von Analysen bis hin zu Trends im digitalen Marketing und Berichten aus der Praxis.

          Wenn du keinen Artikel verpassen möchtest, dann abonnier einfach unseren Newsletter.

        • EOM Newsletter

        • EOM Team
        • Wir sind Spezialisten für digitales Marketing. Im Herzen von Hannover und Stuttgart arbeiten wir an spannenden Projekten für namhafte Brands. Wir suchen immer nach netten Kollegen. Schau dir gerne unsere offenen Stellen an.
          Grow with us!
        • Unsere offenen Stellen
        • Unsere Werte
        • Benefits
        • FAQs
  • Kontakt
Suche
Pinterest-Marketing: 9 Wege, um mehr Website-Traffic zu generieren

Pinterest-Marketing: 9 Wege, um mehr Website-Traffic zu generieren

Pinterest Marketing
Zusammenfassung:

“Wieso sollte ich auf Pinterest aktiv sein, wenn ich schon auf Facebook und Instagram werbe?”. Eine Frage, mit der sich viele User beschäftigen. Fakt ist: die Plattform hat mehr als 291 Millionen aktive Nutzer pro Monat. Hier geht es nicht um Follower, Likes und Kommentare. Hier geht es um Antworten und Lösungen auf Probleme in visueller Form – ein Grund, wieso Pinterest vermehrt als Suchnetzwerk statt Social-Media-Plattform bezeichnet wird. Um den Nutzern Lösungen anzubieten, solltet ihr sie auf eure Website leiten. Wir zeigen euch 9 Pinterest Marketing Tipps, wie ihr euren Website-Traffic steigern könnt, um im besten Fall neue Kunden zu akquirieren.

Ob ihr nun physische Produkte verkauft oder Dienstleistungen anbietet – Pinterest ist die perfekte Plattform, um auf eure Marke aufmerksam zu machen und den Website-Traffic anzukurbeln. Schauen wir zunächst über einige Fakten, die zeigen, welche Nutzer auf der Plattform unterwegs sind und welche Absichten sie haben.

Zahlen auf einen Blick

  • 85% der Pinterest-Nutzer besuchen die Website, wenn sie ein neues Projekt starten möchten.
  • 64% der Nutzer beschreiben die Plattform als einen Ort, an dem sie Ideen, Produkte oder Dienstleistungen finden, denen sie vertrauen können.
  • 47% der aktiven Nutzer sehen in Pinterest die Plattform für das Entdecken und Einkaufen von Produkten.
  • Die durchschnittliche Anzahl der monatlichen Suchanfragen auf Pinterest beträgt 2 Milliarden.
  • 84% Pinner nutzen Pinterest, um zu entscheiden, was sie kaufen wollen.
  • 98% der Pinner geben an, neue Dinge, die sie auf Pinterest finden, auszuprobieren.
  • 77% der wöchentlichen Pinner haben eine neue Marke oder ein neues Produkt auf Pinterest entdeckt. 

Die Plattform steckt also voller Menschen, die klare Absichten haben und ihre Bedürfnisse befriedigen wollen. Als Unternehmen gilt es, diese Zielgruppe mit aufschlussreichem Content zu erreichen und von den eigenen Angeboten zu überzeugen. 

9 Wege, um mit Pinterest-Marketing den Website-Traffic anzukurbeln

1. Pins erstellen, die auf wertvollen Content verweisen

Anfang 2016 nahm Pinterest eine Änderung des Algorithmus vor, die sich auf die Art und Weise auswirkte, wie die Pins den Benutzern auf ihrem Home Feed angezeigt werden. Nach unseren Beobachtungen scheint sich Pinterest jetzt mehr darauf zu konzentrieren, Pins zu zeigen, die zu Blog-Posts und hochwertigem Content führen.

Wunderschöne Bilder, die nicht zu einer hilfreichen Ressource führen, werden weniger gezeigt. Dazu gehören im Allgemeinen Websites wie Flickr oder hochgeladene Bilder, die zu keiner Website führen. 

Inhalte müssen zunächst jedoch organisiert, gesteuert und geplant werden. Ein Content-Management Tool wie Trello kann dabei eine gute Unterstützung sein.

2. Das Streben nach mehr Followern und Reichweite

Eine große Anzahl an Followern zu haben ist schön, da eine hohe Zahl Vertrauen schafft und Aufschluss über die Bekanntheit gibt. Überraschenderweise ist die Zahl aber nicht so wichtig, wie ihr es vielleicht von Instagram und Co. kennt. Für den Erfolg auf Pinterest sind die Follower nicht entscheidend. Viele Boards haben wenige Follower, generieren aber genauso viel Traffic und Repins wie ein Board mit mehreren Tausend Followern.

Der Trick besteht darin, nicht nur daran zu denken, wie man die Followeranzahl vergrößert, sondern Pins zu schaffen, die auch Nicht-Follower auf Pinterest erreichen.

Dazu müsst ihr relevante Pins posten, die euer Publikum anlocken. Wenn ihr anfangt, relevante Pins anzubieten, wird Pinterest damit beginnen, eure Pins häufiger in „Picked for You“ auf dem Home Feed eines Benutzers anzuzeigen, wodurch ihr sehr viele Menschen zusätzlich erreichen könnt.

Die Interessengemeinschaft “Camping” (https://www.pinterest.de/topics/camping/) hat beispielsweise etwa 18,9 Mio. Follower. Ihr möchtet, dass eure Pins in diesem Feed erscheinen, um eure Website all diesen Leuten zu präsentieren? Dazu benötigt ihr die richtigen Keywords (bspw. Camping, Campingplätze, Camping Hacks) in euren Titeln und den Pin-Beschreibungen. 

3. Verwendet relevante und spezifische Keywords in den Namen eurer Boards 

Der beste Weg, die Chancen zu erhöhen, dass eure Pins in „Picked for You“ und in den Interessens-Feeds auf Pinterest erscheinen, ist sicherzustellen, dass euer Board einen relevanten Titel hat. Wenn ihr beispielsweise versucht, Menschen zu erreichen, die reisen möchten, dann nennt euer Board z. B. „Reisetipps: Das solltet ihr auf eurer Reise nicht vergessen”. Pinterest wird durch das passende Keyword über das Thema des Boards informiert und spielt es an passender Stelle im Feed aus. 

4. Verwendet mehrere Keywords in euren Pin-Beschreibungen

Pinterest bezeichnet sich nicht gerne als soziales Netzwerk. Es ist eher ein Entdeckungs-Tool zum Inspirieren und Informieren. Ihr solltet euch vor Augen führen, dass Pinterest als visuelle Suchmaschine fungiert und Millionen von Menschen Recherchen durchführen, um ihre Reisen zu planen, nach Geschenken zu suchen und nach Ideen, wie sie ihr Leben einfacher gestalten können.

Deshalb ist es wichtig, über das Wachsen der Follower hinauszugehen und sich Pinterest als visuelles Google vorzustellen. Und wie ein guter Text auf eurer Website sollte jeder Pin, der auf eure Website weiterleitet, 2 bis 3 Keywords in der Beschreibung enthalten. 

Achtet darauf, dass ihr dieselben Keywords auch in 5 bis 10 verschiedenen Pin-Beschreibungen verwendet, da ihr nie wisst, welcher Pin ein höheres Engagement und ein höheres Ranking in den Suchergebnissen von Pinterest erreichen wird.

5. Geführte Suche verwenden

Wenn ihr wissen möchtet, welche Art von Wörtern bei Pinterest gesucht werden, verwendet die Geführte Suche unterhalb der Suchzeile.

geführte suche in pinterest
Quelle: Pinterest

Wenn ihr ein Wort oder eine Wortkette in die Suchleiste eingebt (Hausbau Ideen), werdet ihr feststellen, dass sich darunter ähnliche, bunt hinterlegte Wörter befinden. Sucht nach relevanten Wörtern innerhalb dieser Kacheln, die zum Thema eures Pins passen und integriert sie in der Beschreibung. 

6. Erhöht die Repins und das Engagement

Möchtet ihr bei bestimmten Keywords in Pinterest auf dem ersten Platz landen, ist die Anzahl der Repins, die ihr in einem bestimmten Zeitraum erhaltet, ein starker Faktor für das Suchranking.

Ein Pin, der innerhalb von einem Tag 100 Repins erhält, ergattert mit hoher Wahrscheinlichkeit eher ein gutes Ranking als ein Pin, der in 10 Tagen 100 Repins erhält. Dieser Faktor gibt auch Aufschluss darüber, wie relevant das Thema ist, welches ihr behandelt. 

Andere Faktoren, die eure Suchergebnisse bei Pinterest beeinflussen, sind unter anderem, wer die Repinner sind und die Klickraten (Click-Through-Rate) der Pins. Wenn die Repinner aktive Nutzer auf Pinterest sind, ist es wahrscheinlicher, bei der Suche einen höheren Rang einzunehmen als bei Nutzern, die seltener aktiv sind.  

Interessant ist auch, dass ein gutes Engagement der Pins eure Chancen erhöht, auch in mehreren Interessen-Feeds aufzutauchen. Nehmen wir an, ihr habt eurer Zielgruppe Tipps zum Hausbau gegeben und ein bestimmter Pin erhält in kurzer Zeit 200 Repins, dann ist es möglich, dass der Pin in verschiedenen Feeds zu den Themen Hausbau, Architektur oder Wohnen erscheint. 

7. Bewerbt euch für Rich Pins

Rich Pins sind Pins, die zusätzliche Informationen über eine Idee enthalten, da sie mehr Details direkt auf dem Pin anzeigen. Es gibt sie für Artikel, Produkte, Rezepte, Filme, Orte und Apps. Die beiden beliebtesten Rich-Pins auf Pinterest sind Rich-Pins für Artikel und Produkte. 

Für Unternehmen sind meistens die Produkt-Rich Pins am relevantesten, denn durch sie erhalten Marken mehr Aufmerksamkeit: Das Unternehmenslogo wird am Pin angezeigt, Nutzer gelangen einfacher zum Unternehmensprofil, wichtige Informationen (Preise, Verfügbarkeit etc.) sind schon direkt auf Pinterest sichtbar und erleichtern den Nutzern so die Auswahl an relevanten Pins. Zusätzlich wird ein passender Call-To-Action-Button angezeigt, um die Nutzer stärker zum Aufrufen der Webseite zu animieren.

Pinterest Marketing mit Rich Pins
Quelle: Pinterest
8. Je öfter ihr pinnt, desto besser

Ein großer Vorteil gegenüber Facebook und Instagram besteht in der Halbwertszeit der Klicks. Relevante Pins verlieren selten ihren “Wert” und können auch nach einiger Zeit noch gefunden werden – wie in Google eben auch. Bei Instagram oder Facebook sorgt der Algorithmus dafür, dass Bilder und Videos nach einer gewissen Zeit im Feed aufgrund neuerer, relevanter Beiträge untergehen und demzufolge nicht mehr gesehen werden. Daher spielt die Zeit, wann ihr auf Pinterest veröffentlicht, keine Rolle. 

Um den Traffic auf eurer Website zu erhöhen, solltet ihr dennoch regelmäßig und mehrmals täglich pinnen. Vielleicht sogar bis zu 10 Pins pro Tag. Achtet darauf, dass die Pins zum einen auf eure Website verweisen und zum anderen eine hilfreiche Ressource für die Pinterest-Nutzer darstellen.

Das Suchnetzwerk belohnt Menschen, die konsequent pinnen, indem es dafür sorgt, dass ihre Pins mit der Zeit von mehr Followern und mehr Menschen gesehen werden. 

9. Seid geduldig 

Jap, richtig gelesen. Auch das fördert den Traffic auf eurer Website. Wenn Plattformen wachsen, auf denen viele Menschen unterwegs sind, kann es im Allgemeinen schwieriger werden, mehr Follower zu gewinnen. Aber wie die meisten Netzwerke kann sich Pinterest für euer Unternehmen lohnen, wenn ihr euch Zeit nehmt und dran bleibt. 

Einige unserer Kunden nutzen Pinterest-Marketing, um für ihre Leistungen zu werben. Mit der Zeit konnten wir einen deutlichen Traffic-Wachstum feststellen, der auf die Regelmäßigkeit des Pinnens und der hilfreichen Inhalte zurückzuführen ist. 

Fazit

Pinterest fungiert immer mehr für viele Menschen als interessantes, lösungsorientiertes Suchnetzwerk. Die Bereitschaft der Nutzer, sich über Unternehmen zu informieren, Empfehlungen und Tipps anzunehmen, Käufe zu tätigen oder Leistungen wahrzunehmen ist im Vergleich zu anderen sozialen Netzwerken sehr hoch. Geht es euch also in erster Linie darum, die Aufmerksamkeit auf eure Website zu lenken und den Traffic zu erhöhen, ist Pinterest eine sehr gut geeignete Plattform dafür.

Auf EOM Insights erfahrt ihr außerdem, wie ihr euer Google-Ranking verbessern könnt und was Schwellenkeywords damit zu tun haben.

Sharing is caring
Sag uns deine Meinung

Abonnieren

        • Mit EOM Insights teilen wir unser Know-how mit dir.

          Von Analysen bis hin zu Trends im digitalen Marketing und Berichten aus der Praxis.

          Wenn du keinen Artikel verpassen möchtest, dann abonnier einfach unseren Newsletter.

        • EOM Newsletter

        • EOM Team
        • Wir sind Spezialisten für digitales Marketing. Im Herzen von Hannover und Stuttgart arbeiten wir an spannenden Projekten für namhafte Brands. Wir suchen immer nach netten Kollegen. Schau dir gerne unsere offenen Stellen an.
          Grow with us!
        • Unsere offenen Stellen
        • Unsere Werte
        • Benefits
        • FAQs
  • Kontakt

EOM Newsletter